Der Sonntag zu Pfingsten ist Wanderzeit

Am Sonntag zu Pfingsten traf sich eine Gruppe von 19 Erwachsenen, 5 Kinder, 3 Hunden und einem Bollerwagen am Vereinsheim, um durch Wald und Flur zu wandern. Fast pünktlich gegen 10:15 Uhr kam das Signal zum Aufbruch. Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel verlief der erste Teil der Wanderung über Dorfstraße, Höfeweg und Waldstraße bis zum ersten geplanten Stopp an der Querenbachtalsperre.

Nach einer kurzen Verschnaufpause für Tier und Mensch nahmen wir dann den nächsten Abschnitt der Wanderroute in Angriff. Immer bergauf führte dann der Weg zur Kampenhütte. Dort angekommen bauten wir unser Grill auf und schnell knisterte die Holzkohle. Bei strahlendem Wetter stärkten wir uns bei Steak, Roster und Grillhaxen. Auch wurde der eine oder andere Kronkorken von mitgebrachten Getränkeflaschen entfernt. Die Kinder machten sich über Gummibärchen her und die Hunde tollten auf der Wiese.

Gegen 14:00 Uhr wurde unsere Raststelle gesäubert und vom Müll befreit. Der Weg führte dann weiter Richtung Jahnsdorfer Straße wo wir bei Familie Günther nochmals rasteten. Die Kinder nahmen dort die Spielgeräte in Beschlag und der letzte Proviant wurde aufgebraucht.

Zurück am Vereinsheim ließen wir dann den Tag bei Musik und noch immer guter Laune gemeinsam ausklingen.

Mit Sonnenuntergang ging dann ein wundervoller Tag zu Ende.
 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen